Treffen mit dem Stadtjugendreferenten

Veröffentlicht am 16.03.2012 in Pressemitteilungen

Copyright SPD-Ortsverein Spaichingen-Heuberg

Einen interessanten und informativen Abend erlebten gestern die SPD-Mitglieder und Jusos im Gespräch mit Stadtjugendreferent Sebastian Kopp im „Engel“ in Spaichingen. Sebastian Kopp gab Einblick in seine drei Tätigkeitsschwerpunkte, die mobile, offene und kommunale Jugendarbeit, die sich an die Altersgruppe 14 – 27 Jahre richtet und auch sehr differenzierte Ansätze im Zugehen auf die Jugendlichen erfordert.
Es wurde die Situation der Jugendlichen in Spaichingen, die Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten angesprochen. Dass den rund 1100 Jugendliche in Spaichingen verhältnismäßig wenige Versammlungsplätze zur Verfügung stehen, birgt Konfliktpotential. Spaichingen hat wenige Kneipen, kein Kino, keine Disco, Freizeit-/Sportanlagen sind nicht zur Zufriedenheit ausgestattet und in ausreichendem Maße vorhanden, und vor allem fehle ein Grillplatz. Dass mancher Ansatz aber auch durch fehlendes Engagement und Einsatzbereitschaft seitens der Jugendlichen nicht weiter verfolgt werden kann, muss ebenfalls festgestellt werden. Einerseits ist dies Resultat von größerem „schulischem“ Druck, auch Zeitmangel durch Ganztagsschulen, andererseits Folge von Abhängigkeiten von beispielsweise Facebook oder Internetspielen, oder durch schwierige familiäre Lebensumstände bedingt.
Warum Jugendliche anscheinend wenig Interesse an Politik und deren Mitgestaltung in politischen Parteien haben, wird in der Diskussion auf das mangelnde „Vorleben“ der Elterngeneration zurückgeführt. Der SPD-Ortsverein will nach Möglichkeiten suchen, deutlich zu machen, dass gerade durch die Mitarbeit in demokratischen Parteien die „eigene“ Stadt mit- und weiterentwickelt werden kann.
Zum Abschluss weist Sebastian Kopp auf das neue Projekt – Drehe Deinen eigenen Kurzfilm „Spaichingen 2024“ - seiner Jugendarbeit hin. Anmeldung ist noch bis 31.03.2012 beim Stadtjugendreferat möglich.

 

Homepage SPD-Ortsverein Spaichingen-Heuberg

twitter