SPD-Kreisverband Tuttlingen

Kleinkinderbetreuung: Tuttlingen bekommt im nächsten Jahr 950.000 Euro mehr vom Land

Gemeinderatsfraktion

Die Tuttlinger SPD freut sich über den Pakt für Familien mit Kindern, den die Landesregierung mit den kommunalen Landesverbänden beschlossen hat. Hierdurch bekäme die Stadt Tuttlingen allein im Jahr 2012 insgesamt 1,5 Millionen Euro für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren. „Das sind 950.000 Euro mehr als bisher“, freut sich der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion Hellmut Dinkelaker.

„Die grün-rote Landesregierung hält Wort und setzt die von der SPD versprochene Unterstützung junger Familien um“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Fabian Rothfuss.

Für die Stadt Tuttlingen sei es nun sicherlich leichter, mit dem zusätzlichen Geld vom Land die Kleinkindbetreuung auszubauen, denn „auch in Tuttlingen seien viele Familien auf eine gute Kinderbetreuung angewiesen. Die schwarz-gelbe Vorgängerregierung habe im Bereich der Kinderbetreuung vieles versäumt und die Kommunen bei der Finanzierung alleine gelassen. „Der Regierungs- wechsel zahlt sich also im wahrsten Sinne des Wortes aus“, so Rothfuss

Die Vereinbarung zwischen Land und Kommunen sieht vor, dass im Jahr 2012 die Zuweisungen an die Kommunen für die Kleinkindbetreuung von 129 auf 444 Millionen Euro steigt, im Jahr 2013 steigt diese von ursprünglich geplanten 152 Millionen auf 477 Millionen Euro. Ab dem Jahr 2014 wird sich das Land dann mit 68 Prozent an den Betriebskosten für die Kleinkindbetreuung beteiligen. Auch hier kämen die entsprechenden Anteile der Stadt Tuttlingen zugute, betont Hellmut Dinkelaker. Daneben würden ab dem Kindergartenjahr 2012/2013 zusätzliche Mittel für die Sprachförderung im Kindergarten (3 bis 6 Jahre) vom Land zur Verfügung stehen, ergänzt der Fraktionsvorsitzende.

 

Homepage SPD-Ortsverein Tuttlingen

 

 

twitter