SPD-Kreisverband Tuttlingen

SPD-Kreisverband Tuttlingen

SPD besucht Schneeräumdienst – oft Zentimeterarbeit gefordert

Kein leichter Job ist es, mit dem Schneepflug bei starkem Wintereinbruch durch Trossingen zu fahren: Vatche Kayfedjian, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, hat Jörg Mümmler in einer Frühschicht begleitet.

Herzlichen Glückwunsch an Mirko Witkowski von der SPD Schramberg!

Die SPD Trossingen freut sich mit Mirko Witkowski über seine Nominierung zum Bundestagskandidaten unseres Wahlkreises Tuttlingen-Rottweil. Wir würden uns sehr wünschen, dass nach langer Zeit wieder ein Sozialdemokrat aus unserer Region im Bundestag vertreten ist.

Weimarstraße als attraktive Alternative testen - Chancen nutzen

Gemeinsamer Antrag der SPD- und LBU-Fraktion zur Umwidmung der Weimarstraße in eine unechte Fahrradstraße

Der Gemeinderat der Stadt Tuttlingen möge beschließen:

1.    Die verkehrsrechtliche Umwidmung der Weimarstraße zur „unechten Fahrradstraße“ zwischen der Aesculap-Unterführung und der Unteren Hauptstraße in einer Testphase mindestens von Mai bis Okt. 2021 mit folgenden Vorgaben:

•    Beibehaltung des KFZ-Verkehrs und der Kurzzeitparkplätze in der Weimarstraße

•    Unterbrechung des KFZ-Durchgangsverkehrs im Bereich des Stadtgartens

•    Beobachtung und Auswertung der Maßnahmen auf das Mobilitätsverhalten (KFZ, Parken, Rad- und Fußverkehr)

•    Einbindung dieser Testphase in die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Mobilitätskonzept


2.    Die Aufhebung der Fahrradfreigabe für den donauseitigen Fußweg an der Weimarstraße (Lindenallee)

3.    Die gewonnenen Erfahrungen der Testphase, einschließlich der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung, in einer Vorlage in den GR-Gremien zur Beratung einzubringen, um über eine dauerhafte Umsetzung offen zu beraten und ggf. zu beschließen. 
 

Christine Treublut und Hellmut Dinkelaker für Gastronomie
Aufruf für Gastronomie

SPD will Tuttlinger Gastronomie praktisch helfen 

Nachdem sich andeutet, dass die Gastronomie bis Ostern oder sogar über Ostern hinaus geschlossen bleiben muss, ruft SPD-Landtagskandidatin Christine Treublut zusammen mit der SPD-Gemeinderatsfraktion dazu auf, dass möglichst viele Haushalte einmal in der Woche ihr Mittag- oder Abendessen bei einem der gastronomischen Betriebe der Kreisstadt oder im Landkreis bestellen.

Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion Tuttlingen: „Wohnen und Leben in der Innenstadt muss Zukunft bekommen“

"SPD will Übersicht über fragwürdige Wohnentwicklung in Tuttlingen" (Gränzbote, 12.02.2021)

Schrottimmobilien, Missstände, Brennpunkte: All das ist den Sozialdemokraten im Gemeinderat ein Dorn im Auge. Jetzt soll alles auf den Tisch und ein Konzept her. Zum Presseartikel

Antrag "Wohnen und Leben in der Innenstadt muss Zukunft bekommen" (04.02.2021)

Der Gemeinderat möge beschließen:

In einer der nächsten Gemeinderatssitzungen (nichtöffentlich/öffentlich) informiert die Verwaltung umfassend über Missstände, Brennpunkte, sog. Schrottimmobilien, über Wohnentwicklungen allgemein in der Innenstadt und über laufende Sanierungen und Maßnahmen diesbezüglich.

Die Verwaltung informiert ausführlich über zulässige Maßnahmen und Instrumente für eine gedeihliche Wohnentwicklung und  der Gemeinderat beschließt dann auf der Basis dieser  Erkenntnisse, wie das Wohnen und Leben in der Innenstadt in Zukunft besser funktionieren kann.

Begründung:  immer wieder hören wir im Gemeinderat von Einzelfällen, wo sich Wohnen in der Innenstadt falsch entwickelt. Wir möchten gerne zu diesen einzelnen Fehlentwicklungen Informationen und eine Gesamtschau.  Und wir haben Informationsbedarf, als Nicht-Profis, welche Instrumente die Verwaltung hat, hätte oder bereits anwendet, um solche Entwicklungen umzudrehen und in Bahnen zu lenken, die die Innenstadt für ein gutes Wohnen wieder attraktiv macht.

Gez.  Hellmut Dinkelaker für die SPD-Fraktion

 

twitter